Vorlesewettbewerb 2016/2017: Die besten Stories verdienen die besten Vorleser

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Mehr als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 7200 Schulen.

Auch die 6. Klassen der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim nutzen dieses Jahr die Teilnahme am Lesewettbewerb, um ihre Lesemotivation anzufeuern und die Entwicklung der Lesekompetenz zu fördern.

Jeweils zwei Klassensieger der 6. Klassen traten am 09.12.16 vor einer vierköpfigen Jury und den Klassenkameraden in der Aula gegeneinander an. Vorgelesen wurde ein dreiminütiger Abschnitt aus einem selbstgewählten Jugendbuch sowie ein unbekannter, zweiminütiger Text, der von der Jury vorgegeben wird.

Den ersten Platz belegt in diesem Jahr Annika Kastner aus der 6c, den zweiten Platz teilen sich Sophia Philipp (6a) und Lena Gerstner (6b). Herzlichen Glückwunsch! Alle drei dürfen nun einen Wertgutschein beim Pausenverkauf von Herrn Rahner einlösen, Annika Kastner erhält zusätzlich einen Buchgutschein. Sie darf darüber hinaus als Schulsiegerin der Werner-von-Siemens-Realschule bei der nächsten Vorleserunde gegen alle Schulsieger des Stadtkreises Rastatt antreten.