SMV

Das Profil und die Aufgaben der Klassensprecher
Die SMV hat sich Gedanken zum Profil und Aufgabenbereich der Klassensprecher gemacht und die Ergebnisse für die Klassenlehrer zusammengestellt, mit der Bitte, die Punkte vor der Klassensprecherwahl in den Klassen zu besprechen.
Einen guten Start ins neue Schuljahr wünscht die Schülermitverantwortung.

Aufgaben des Klassensprechers:
– vertritt die Interessen der Schüler der Klasse
– ist Ansprechpartner für Mitschüler und Lehrer
– gibt Wünsche und Vorschläge der Klasse an die Lehrer weiter
– ist Teil des Schülerrats und nimmt an dessen Sitzungen (SMV-Sitzungen) teil, über die er der Klasse Bericht erstattet und engagiert sich in den Arbeitskreisen der SMV
– vermittelt bei Streit unter Schülern OHNE Partei zu ergreifen
– vermittelt bei Schwierigkeiten zwischen der Klasse und dem Lehrer
– tauscht sich regelmäßig mit dem Klassenlehrer aus, um möglichen Problemen vorzubeugen
– nimmt, nach Absprache mit dem Klassenlehrer, an Elternabenden teil
– führt die Klassenkasse oder delegiert diese Aufgabe, mit Einverständnis der Klasse, an einen anderen Schüler
– regt Klassenveranstaltungen an und beteiligt sich bei der Planung und Durchführung

Ein guter Klassensprecher:
– arbeitet mit dem anderen Klassensprecher im Team zusammen
– hat das Vertrauen der Mehrheit
– übt eine Vorbildfunktion aus und ist sich dessen bewusst
– ist höflich und zuverlässig
– ist selbstbewusst, aber nicht egoistisch und hat Durchsetzungsvermögen
– ist gerecht und nicht käuflich
– ist kompromissfähig
– überzeugt durch sachliche Argumente, nicht durch Drohungen
– setzt andere nicht unter Druck und lässt sich nicht unter Druck setzen
– verhandelt, anstatt zu bestimmen
– gibt die Meinung der Mehrheit weiter, auch wenn es nicht seine eigene ist
– setzt sich für ALLE Mitschüler ein, nicht nur für seine Freunde
– ist unparteiisch und hat keine Vorurteile
– schlichtet Konflikte
– sieht die Lehrer als Partner, nicht als Gegner
– wendet sich an Partner (Mitschüler, Schülersprecher, Lehrer), wenn er Hilfe braucht

Ein Klassensprecher ist nicht:
– durch sein Amt innerhalb der Klasse und bei den Lehrern privilegiert
– „Lehrers rechte Hand“, der bei pädagogischen Maßnahmen, z.B. Bestrafungen, zur Unterstützung herangezogen wird
– derjenige, der alles alleine machen soll und alle Probleme lösen kann
– „der Hans für alles“ (kopieren, Botengänge…)